Tag der Sinne Anfang Oktober 2022

[Samstag 01.10.2022]

Die Stiftung lädt alle Interessierte zur „Digitalen Woche der Sinne 2022“ vom 1.10. bis 8.10.2022 ein.

Diese Aktionswoche wird erstmalig in Kooperation mit dem Deutschen Berufsverband für Hals-Nasen-Ohrenärzte e. V. für sowie der Deutschen Gesellschaft für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Halschirugie e.V. angeboten.

Das Motto lautet: "Altern mit allen Sinnen - wie kann das gelingen?

Unser Programm in diesem Jahr ist digital, wir möchten über Tinnitus,  zunehmenden Hörverlust sowie verschiedene Begleiterkrankungen im Alter informieren, Mut machen und praxisnahe Anregungen mit Ihnen teilen, wie Betroffene, pflegende Angehörige und Freunde proaktiv sozialer Ausgrenzung und zunehmender Hörbeeinträchtigung entgegen wirken können. 

Unsere Angebote werden über unsere Social Media-Kanäle präsentiert. Besuchen Sie uns gern auf YouTube (DE), LinkedIn (DE), Facebook (DE) oder Instagram (EN). Sie finden alle Beiträge auch unter "Videos" auf unserer Website.

Samstag, 1.10.2022, 11 Uhr
„Tinnitus, Schwerhörigkeit und Demenz – wie gehört das zusammen?
Erklärvideo zum Zusammenhang von Tinnitus und häufigen Komorbiditäten. Gern senden wir Ihnen die Präsentation zu, senden Sie uns einfach eine E-Mail an info(at)stiftung-tinnitus-und-hoeren-charite.org.

Donnerstag, 6.10.2022, 18 Uhr (YouTube, Facebook und LinkedIn)
„Infos2go“ – Hilfestellungen für Angehörige und Freunde
Präsentation von alltagstauglichen, praxisnahen Tipps und Anregungen  für den achtsamen Umgang mit von Tinnitus und Hörverlust Betroffenen.
Hier geht's zum Video auf unserem YouTube-Channel.

Freitag, 7.10.2022, ab 16 Uhr (YouTube, Facebook und LinkedIn)
„Wie sieht Ihr Tinnitus aus?“ – Skizzen und Gezeichnetes, die zeigen, wie andere ihren Tinnitus bewältigen.
Bildershow mit Zeichnungen von Betroffenen, die dazu motivieren, dem eigenen Tinnitus eine „Gestalt“ zu geben – mit Bleistift, Kuli oder Farbpalette auf Papier, Pappe oder im Computer.
Hier geht's zum Video auf unserem YouTube-Channel

Weiter Infos zum bundesweiten Gesamtprogramm finden Sie auch unter www.TagderSinne.de